Schrift vergrößern Schriftgröße normal Schrift verkleinern
Sitemap
Impressum

Lohnsteuerkarte

Eintragung von Kinderfreibeträgen:

  • Kinder unter 18 Jahren, Hauptwohnsitz bei Ihnen: Ihre Gemeinde trägt den Freibetrag ein.
  • Kinder unter 18 Jahren, Hauptwohnsitz nicht bei Ihnen:  zur Eintragung des Freibetrages müssen Sie eine steuerliche Lebensbescheinigung des Kindes vorgelegen. Diese erhalten Sie von der Hauptwohnsitz-Gemeinde des Kindes.
  • Kinder über 18 Jahren sowie Pflegekinder: Ihr Finanzamt (s. u.) trägt den Freibetrag ein.
Steuerklassenwechsel:

  • Ein Steuerklassenwechsel für nicht dauernd getrennt lebende Ehegatten kann nur einmal pro Jahr auf Antrag beider Ehegatten bis spätestens 30.11. des Jahres erfolgen, für das die Lohnsteuerkarten gelten. Zuständig ist die Gemeinde.
    Ein Steuerklassenwechsel wird mit dem 01. des Monats, der der Antragstellung folgt, wirksam. Zur Beantragung müssen die Lohnsteuerkarten und Personalausweise beider Ehegatten vorgelegt werden.
  • Aus Gründen der Arbeitslosigkeit oder Aufnahme einer Arbeit ist ein weiterer Steuerklassenwechsel möglich.
  • Ab 2010 gibt es neben den Steuerklassen IV/IV und III/5 noch zusätzlich die Steuerklassenkombination IV-Faktor/IV-Faktor. Das Faktorverfahren bewirkt, dass die vom Arbeitgeber einzubehaltende Lohnsteuer weitgehend mit der geschuldeten Einkommensteuer übereinstimmt. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem „Kleinen Ratgeber für Lohnsteuerzahler“, der Ihnen wie jedes Jahr zusammen mit Ihrer Lohnsteuerkarte 2010 zugesandt wird.
Änderungen der persönlichen Verhältnisse im laufenden Jahr

  • Ändern sich die persönlichen Verhältnisse im laufenden Jahr und treten dadurch die Voraussetzungen für eine günstigere Steuerklasse oder höhere Zahl der Kinderfreibeträge ein (z. B. durch Geburt eines Kindes, Eheschließung), so kann bis zum 30.11. bei der Gemeinde eine Änderung der Eintragung beantragt werden.
  • In bestimmten Fällen, z. B. Eintragung eines Kinderfreibetrages bei Pflegekindern, ist das Finanzamt zuständig.
Mehrere Dienst- oder Arbeitsverhältnisse
Beziehen Sie gleichzeitig Arbeitslohn von mehreren Arbeitgebern, benötigen Sie eine zweite oder weitere Lohnsteuerkarte (Steuerklasse VI).
Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren.
 
Für die Eintragung eines Freibetrages auf der Lohnsteuerkarte im Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren (z. B. wegen erhöhter Werbungskosten) ist das Finanzamt zuständig. Das für Sie zuständige Finanzamt können Sie hier ermitteln.

Anträge für das Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren erhalten Sie u.a. hier.
9018852

 

An wen muss ich mich wenden?

 

 

Finanzamt Kassel

 

 

Welche Unterlagen werden benötigt?

 

  • Personalausweis bzw. Reisepass
  • zu ändernde Lohnsteuerkarte (bei Ehegatten: beide Lohnsteuerkarten) 
    • falls nicht beide Ehegatten erscheinen können: Vollmacht und Personalausweis der fehlenden Person
  • Nachweis(e) über die eingetretene Änderung (z. B. Heiratsurkunde, Geburtsurkunde des Kindes) im Original
  • ggf. Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung (amtlich vorgeschriebener Vordruck) mit Unterlagen

 

Rechtsgrundlage

 

Einkommenssteuergesetz (EStG)