Neujahresempfang

Neun Ehrennadeln der Gemeinde Lohfelden, sieben Ehrenbriefe des Landes Hessen und drei Landesehrungen für aktive Mitglieder der Feuerwehr

Neujahrs-Ansprachen

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Bernd Hirdes, begrüßte alle Gäste des Neujahrsempfangs und wünschte ihnen alles erdenklich Gute für das kommende Jahr. Er dankte allen ehrenamtlich tätigen Frauen und Männern in Lohfelden für ihr kontinuierliches Engagement für ihre Mitmenschen in den Vereinen und Verbänden.

2019-01-13-Neujahrsempfang (2 Gemeindevertretervorsitzender Bernd Hirdes).JPG


Weiterhin verwies der Gemeindevertretervorsitzende auf das vielfältige Programm zum 1000-jährigen Jubiläum des Ortsteils Vollmarshausen in 2019, das unter dem Motto “So viel Geschichte, noch mehr Zukunft” für jeden etwas bieten werde. Geplant und gestaltet wurde und wird das Festjahr von Bürgerinnen und Bürgern, dem Dorffestausschuss Vollmarshauen und der Gemeinde Lohfelden. In diesem Jahr können sich die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Lohfelden auf mehr als 50 unterhaltsame, spannende und informative Veranstaltungen freuen; angefangen bei der Vorstellung der Festchronik, über den historischen Umzug und das Festwochenende, das Anfang Juli stattfinden wird, das Laienschauspiel „Meister Jacobs Erben“, viele musikalische Aufführungen, die Sport-Highlights, die rekordverdächtige 1000-Meter-Tafel bis hin zum eigens kreierten Jubiläums-Bier „Baddschen Gold“ sowie dem Jubiläumswein. Den Jubiläumswein konnte die Gäste des Neujahrsempfangs im Foyer erwerben. An diesem Stand konnten alle Gäste auch in den Lostopf des Projektes der Evangelischen Kirchengemeinde Vollmarshausen „1000 Gute Taten“ greifen, um der Familie, die auf dem gezogenen Los steht, etwas Gutes zu tun. „Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, von Honig-Geschenk bis zum Straße kehren war schon einiges dabei „, sagte Bernd Hirdes abschließend.

Bürgermeister Uwe Jäger schloss sich den Worten seines Vorredners an und wünschte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Neujahrsempfangs ebenfalls ein „Frohes Neues Jahr“. Auch er dankte den ehrenamtlich Tätigen, die sich unermüdlich für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Lohfelden einsetzen.

2019-01-13-Neujahrsempfang (2 Bürgermeister Uwe Jäger).JPG


Seine Ansprache begann er mit Ausführungen zur Lage der Wirtschaft, die sich zurzeit in einem gewaltigen Umbruch befände und mahnte dazu: „Hüten wir uns vor Nostalgie. Es ist nicht früher alles besser gewesen. Wir dürfen uns nicht von Angst leiten lassen, nicht gegenüber Fremden und nicht gegenüber Neuen!“ Weiterhin erklärte Uwe Jäger, dass die finanzielle Lage der Gemeinde Lohfelden angespannt sei, so dass man sowohl die Ausgabe- wie auch die Einnahmesituation kritisch hinterfrage müsse. „Das beginnt in der Verwaltung, wo alle aufgerufen sind zu prüfen, wo noch Einsparmöglichkeiten bestehen oder welche bisher selbst wahrgenommenen Aufgaben anderweitig erledigt oder ganz aufgegeben werden können.“ Außerdem müsse vor allem die Kommunalpolitik Schwerpunkte setzen, damit Lohfelden auch in Zukunft handlungsfähig bleibe. „Trotz manch widriger Umstände, lassen Sie uns gemeinsam anpacken mit starkem Engagement der Menschen in Lohfelden für Lohfelden“, rief der Bürgermeister den Gästen abschließend zu.

Die Neujahrsansprache hielt der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein. Zunächst dankte er den Lohfeldener Gemeindegremien für die Einladung. Er habe sich sehr darüber gefreut, insbesondere auch deshalb, da er als Vikar in der Lohfeldener Grundschule 1982/1983 sein religionspädagogisches Praktikum gemacht habe. 

2019-01-13-Neujahrsempfang (4 Bischof Dr. Martin Hein).JPG


In seiner Rede ging der Bischof der Frage nach: „Woher kommt Leben?“ Trotz fortgeschrittener wissenschaftlicher Lehre, die die Umstände, wann Leben entsteht, sehr genau umreißen könne, bliebe die Frage warum Leben entstehe, weiter offen. „Das Geheimnis des Lebens wird ein Geheimnis bleiben“, erklärte Hein. Als Theologe betonte er, dass das Leben eine Gabe Gottes sei, die es zu wahren und schützen gelte.

Die Grüße und guten Wünsche des Landkreises Kassel überbrachte der Erste Kreisbeigeordnete, Andreas Siebert. Er betonte die guten Kontakte zwischen dem Landkreis Kassel und der Gemeinde Lohfelden.

2019-01-13-Neujahrsempfang (5 Erster Kreisbeigeordneter Andreas Siebert).JPG


In seinem Grußwort sprach er sich deutlich für ein vereintes Europa aus. Die Europäische Union sei nicht perfekt, aber sie sei der beste Garant für die Erhaltung des Friedens, der Freiheit und des Wohlstands in Europa. Das in Vielfalt vereinte Europa gelte es zu verteidigen, womit man schon an der Basis beginne müsse. Kommunale Partnerschaften trügen hierzu bei, weil sie durch den direkten Austausch der Menschen für gegenseitiges Verständnis sorgten. Abschließend betonte der Vizelandrat die Bedeutung der Kommunen als Gegenpol zu einer globalisierten Welt.

2019-01-13-Neujahrsempfang (10 TonArt).JPG


Für stimmungsvolle Musik sorgte der Chor TonArt unter der Leitung von Anne Wiemer. Der Chor sang die Titel „She moved thro' the fair”, “Royals“, „Goodnight sweetheart“, „Only you“, „White rainbow“ und „Stille“.

Ehrenbriefe des Landes Hessen

Mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen für über 12-jährige ehrenamtliche Tätigkeit wurden folgende Personen ausgezeichnet.

2019-01-13-Neujahrsempfang (6 Ehrenbriefe).JPG

Den Ehrenbrief des Landes Hessen für über 12-jährige ehrenamtliche Tätigkeit überreichte der Erste Kreisbeigeordnete Andreas Siebert (2.v.l.) an (ab dort v.l.) Lothar Ort, Heinz Ebrecht, Bärbel Fehr, Frank Schreiber, Norbert Thiele, Ralf Titze und Miriam Würth-Kreševljak. Gemeindevertretervorsitzender Bernd Hirdes (l.) und Bürgermeister Uwe Jäger(r.) gratulierten herzlich.

Bärbel Fehr

Bärbel Fehr ist über 12 Jahre ehrenamtlich tätig. Vom 01.04.2006 bis 27.04.2011 war sie als Gemeindevertreterin in der Gemeindevertretung der Gemeinde Lohfelden tätig. Seit 28.04.2011 versieht sie das Ehrenamt einer Beigeordneten im Gemeindevorstand der Gemeinde Lohfelden. Außerdem ist Bärbel Fehr seit 2006 Schöffin beim Landgericht Kassel.

Miriam Würth-Kreševljak

Miriam Würth-Kreševljak ist über 12 Jahre ehrenamtlich tätig. Seit 01.04.2006 ist sie Gemeindevertreterin in der Gemeindevertretung der Gemeinde Lohfelden. Seit 01.03.2007 bekleidet sie das Amt der Fraktionsvorsitzenden in der Partei Bündnis90/DIE GRÜNEN.

Heinz Ebrecht

Heinz Ebrecht ist über 12 Jahre ehrenamtlich tätig. Er war vom 01.04.2001 bis 31.03.2011 Gemeindevertreter in der Gemeindevertretung der Gemeinde Lohfelden. Seit 01.04.2016 ist er in gleicher Funktion wieder tätig.

Norbert Thiele

Norbert Thiele ist über 12 Jahre ehrenamtlich tätig. Er war vom 01.04.2006 bis 31.03.2016 Gemeindevertreter in der Gemeindevertretung der Gemeinde Lohfelden. Vom 01.04.2011 bis 27.04.2016 engagierte er sich als Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion. Erster Beigeordneter der Gemeinde Lohfelden ist Norbert Thiele seit 28.04.2016.

Lothar Orth

Lothar Ort ist über 23 Jahre ehrenamtlich tätig. Er ist seit 01.02.1985 aktives Mitglied in der DLRG Lohfelden. Seit 1986 ist er als Kassenwart des Ortsvereins Lohfelden tätig. Von 1988 bis 2008 engagierte er sich als Helfer und Truppführer im Wasserrettungszug des Landkreises Kassel. Seit 2003 ist Lothar Orth Ansprechpartner und Koordinator der Kinderschwimmkurse.

Frank Schreiber

Frank Schreiber ist über 17 Jahre ehrenamtlich tätig. Er war von 1996 bis 2000 Jugendtrainer in der FSK Lohfelden. Von 2005 bis 2007 war er stellvertretender Kassierer im FSC Lohfelden. Seit 2007 ist er als Hauptkassierer des FSC Lohfelden tätig.

Ralf Titze

Ralf Titze ist über 17 Jahre ehrenamtlich tätig. Von 2001 bis 2007 war er im Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Lohfelden. Von 2001 bis 2005 war er als Schriftführer in der CDU Lohfelden tätig. Seit 2007 ist er deren Schatzmeister. Von 2005 bis 2008 sowie seit 2014 bekleidet er das Amt eines Jugendschöffen beim Amtsgericht Kassel. Außerdem war Ralf Titze von 2014 bis 2018 der 2. Vorsitzende des Minigolfsportvereins Lohfelden.

Ehrennadeln der Gemeinde Lohfelden

Folgende Personen, die sich nach der Ehrenordnung der Gemeinde Lohfelden auf Vereins- bzw. Verbandsebene verdient gemacht haben und mindestens 20 Jahre ehrenamtlich tätig sind, wurden mit der Ehrennadel der Gemeinde Lohfelden geehrt.

2019-01-13-Neujahrsempfang (7 Ehrrenadeln).JPG

Die Ehrennadel der Gemeinde Lohfelden für über 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit überreichten Gemeindevertretervorsitzender Bernd Hirdes (r.) und Bürgermeister Uwe Jäger (l.) an (sitzende v.l.n.r.): Petra Karasek, Birgit Rumpf, Ruth Schneider und (v.l.n.r.), dahinter ab 2.v.l. Frank Altrogge, Armin Wagner, Volker Wagner, Karl-Heinz Jungfleisch, Herbert Kaulich und Walter Meiß.

Petra Karasek

Petra Karasek ist seit über 40 Jahren ehrenamtlich tätig. Seit 1976 ist sie Mitglied im Jugendrotkreuz. Im Jahr 1981 wurde sie Leiterin der Jugendgruppe. Ausbilderin im Sanitätsdienst ist sie seit 1993. Von 1987 bis 1997 war sie als Stellvertretende Bereitschaftsleiterin tätig. Von 1997 bis 2014 war sie für die Bereitschaftsleitung verantwortlich. Stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins Lohfelden im Deutschen Roten Kreuz war sie seit 2008, seit 2014 ist sie dessen Vorsitzende.

Birgit Rumpf

Birgit Rumpf ist seit über 20 Jahren ehrenamtlich tätig. In der FSK Lohfelden ist sie seit 1997 Trainerin im Turnsport. Von 2010 ist sie die Stellvertretende Vorsitzende der Abteilung TLR. Außerdem organisiert Frau Rumpf als Oberturnwartin und Fachübungsleiterin Schauturnen und viele weitere Veranstaltungen.

Ruth Schneider

Ruth Schneider ist seit über 20 Jahren ehrenamtlich tätig. In der Gefriergemeinschaft Vollmarshausen war sie ab 2012 Kassiererin. Für die FSK Vollmarshausen war sie von 1992 bis 1994 Übungsleiterin für Mädchen ab acht Jahren. Seit 1994 ist sie Übungsleiterin für Mädchen ab sechs Jahren. Seit 2004 ist sie Übungsleiterin für Kinder zwischen vier und sechs Jahren. Stellvertretende Zweite Vorsitzende war sie von 2008 bis 2010. Seit 2010 ist sie Zweite Vorsitzende. Außerdem ist sie seit 2012 für die Mitgliederverwaltung der FSK Vollmarshausen zuständig. Im Dorffestausschuss Vollmarshausen ist sie seit 2014 stellvertretende Schriftführerin.

Frank Altrogge

Frank Altrogge ist seit über 30 Jahren ehrenamtlich tätig. Seit 1985 ist er aktiv im Vereinsleben der FSK Lohfelden. Von 1996 bis 2003 war er technischer Leiter und von 2003 bis 2005 Zweiter Vorsitzender des Orchesters Lohfelden. Seit 2005 leitet er als Sitzungspräsident die Veranstaltungen der 1. Großen Karnevalsgesellschaft Lohfelden und seit 2007 ist er Erster Vorsitzender der 1. Großen Karnevalsgesellschaft Lohfelden.

Karl-Heinz Jungfleisch

Karl-Heinz Jungfleisch ist seit über 51 Jahren ehrenamtlich tätig. Von 1968 bis 1986 war er Stellvertretender Vorsitzender des Männerchors 1886 Vollmarshausen. Von 1992 bis 2000 nahm er das Amt des Schriftführers wahr und von 1994 bis 2000 war er dessen stellvertretender Vorsitzender. Seit 2000 ist er der Vorsitzende des Männerchores 1886. Außerdem war Karl-Heinz Jungfleisch von 1974 bis 2000 Schriftführer des Dorffestausschusses Vollmarshausen. Dieses Amt hatte er von 1967 bis 1992 auch bei der Sängergruppe Söhre inne. In der Sing- und Musikgruppe Vollmarshausen war er von 1976 bis 1993 für die Anfertigung der Bühnenbilder für das Erwachsenen- und Kinderlaienspiel zuständig.

 Herbert Kaulich

Herbert Kaulich ist seit über 30 Jahren ehrenamtlich tätig. Seit 1984 ist er Mitglied der Sudetendeutschen Landsmannschaft Ortsgruppe Lohfelden. Während dieser Zeit hat er Vorstandstätigkeiten ausgeführt und war sowohl als Schriftführer als auch als

Stellvertretender Vermögensverwalter tätig. Bis 2018 war er als Stellvertretender Vorstand aktiv.

Walter Meiß

Walter Meiß ist seit über 20 Jahren ehrenamtlich tätig. In der Lokalen Agenda Umwelt- und Naturschutz ist er seit 1994 aktives Mitglied. Von 1995 bis 2013 war er Mitglied im Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde. Als Umweltbeauftragter und Gründungsmitglied des Umweltausschusses hat er sich aktiv im Umweltschutz bei der Kirchengemeinde eingesetzt.

Armin Wagner

Armin Wagner ist seit über 20 Jahren ehrenamtlich tätig. Seit 1975 ist er Mitglied im Verband Wohneigentum Lohfelden. Während dieser Zeit hat er Vorstandstätigkeiten übernommen und ist Mitgliederbetreuer. Außerdem ist er für die Ausgabe, Verwaltung und Pflege vereinseigener Gerätschaften zuständig.

Volker Wagner

Volker Wagner ist seit über 35 Jahren ehrenamtlich tätig. Im FSC-Lohfelden war er von 1980 bis 2000 Jugendtrainer u.-leiter. Seit 2008 gestaltet er den Evangelischen Kirchenboten. Für den Chor TonArt war er von 2000 bis 2005 im Vorstand tätig. Seit 2010 engagiert er sich als Wanderbegleiter, auch für Lohfeldener Gruppen, in der Wanderschule Nieste. Seit 2016 ist er aktives Mitglied der Lohfeldener Geschichtswerkstatt.

Feuerwehranerkennung

Für den aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurden Sven Müller und Benjamin Schmoll für 10-jährige Tätigkeit sowie Florian Knothe für 25-jährige Tätigkeit vom Land Hessen ausgezeichnet.

2019-01-13-Neujahrsempfang (8 Feuerwehranerkennung).JPG

 Von der Freiwilligen Feuerwehr Lohfelden wurden der stv. Gemeindebrandinspektor Florian Knothe (2.v.r.) für 25 Jahre sowie Benjamin Schmoll (M.) und für 10 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet. 


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.