Kasseler Herrenkonfekt präsentierte neues Programm

„Herren auf Reisen“

Los ging die Reise in Italien, wo sich die beiden Musikkabarettisten nicht zwischen einem klassischen Stück und Songs von Dean Martin entscheiden konnten. Frankreich wurde mit Schlagern von Mireille Mathieus Schwester „Florence“, dargestellt von Florian Brauer, besungen. Der Musiklehrer und Pianist mit ausgebildeter Stimme wechselte mühelos zwischen den Stilrichtungen hin und her, ob Arie oder Schlager, es klang alles nicht nur perfekt, es wurde auch witzig und gekonnt dargestellt. Urban Beyer brillierte am Klavier, an der Trompete und am Saxophon, sang Dean Martin Songs ebenso cool wie die von Nat King Cole. Auch die 30er Jahre kamen nicht zu kurz. „In der Bar zum Krokodil“ fehlte ebenso wenig die „Fidschi Inseln“. Bei „Wien, nur du allein“ konnte man Hans Moser förmlich vor sich sehen. „Herrliche“ Reiseerlebnissen aus der ganzen Welt erzählten die beiden Künstler gekonnter Manier: klimpernd, trompetend, singend und vor allem amüsant.

Ganz zum Schluss kehrten sie heim ins gute alte Nordhessen und Florian Brauer sang seine brandneue Hommage an die „Ahle Wurscht“. Erst nach der zweiten Zugabe ließ das begeisterte Publikum die beiden Kasseler Musiker von der Bühne. Danke an das Kulturbüro Frauke Stehl für diesen gelungenen Abend!


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.