Historischer Festumzug "1000 Jahre Vollmarshausen"

Geschichte und Zukunft in bunten Bildern

                                                                                                                                                                  Quelle des Videos: Studio34

1000 Jahre Geschichte wurde mit vielen Motivwagen, die verschiedene geschichtliche Epochen zeigten, dargestellt. Mit 60 Fußgruppen und Motivwagen und Kapellen war es der längste Zug in der Vollmarshäuser Dorffesthistorie. Die insgesamt über 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten sich ab 12 Uhr in Vollmarshausen, in der Weserstraße in umgekehrter Reihenfolge auf. So konnten die Darstellerinnen und Darsteller auch selbst den Zug in Augenschein nehmen.Angeführt vom mittelalterlich gekleideten Dorffestausschuss, dem Schirmherrenpaar Kaiser Heinrich II und Kunigunde (Mittelalterverein Coufunga), und dem Gemeindevorstand mit Bürgermeister Uwe Jäger an der Spitze, setzte sich der Zug ab 13:00 Uhr von der Weserstraße aus in Bewegung. Die 2,3 Kilometer lange Strecke zum Festplatz “Unter den Eichen” führte über die Kasseler Straße und die Welleröder Straße Richtung Wellerode. Die Straßen wurden für die Dauer des Zuges jeweils von Polizei und Ordnungsbehörde voll gesperrt.

Zwischen der Zugspitze und dem Zugende wurde gemäß des Vollmarshäuser Jubiläumsmottos “So viel Geschichte, noch mehr Zukunft” der Blick nicht nur auf die Vergangenheit, sondern auch nach vorn gerichtet. So bezogen sich die ersten Fußgruppen und Motivwagen auf das frühe Mittelalter, die handwerklichen Berufe vergangener Zeiten – wie etwa den Büchsenmacher aus der Vollmarshäuser Obermühle und dessen “Erben”. Weiter ging es per Pferdegespann durch die Zeit der Landgrafen, es folgten die “Goldenen Zwanziger”, die Aufbauhelferinnen des Weltkrieges, frühe Feuerwehr- und DRK-Ausrüstungen, einen Original Brauereiwagen, die Flowerpower-Phase bis hinein die Zukunft, dargestellt durch Kindergruppen aus Schule, Vereinen und Kirche.

Der zweite Teil des Zuges bildete ein buntes Potpourri ganz unterschiedlicher Themen und Darstellungen. Hier brachten sich die Teilnehmerinnen und kreativ ein und boten ein abwechslungsreiches und buntes Bild. Zum Abschluss des Zuges gab es gut gekühltes Baddschen Gold. Udo Reihert und sein Team schenkten das Vollmarshäuser Jubiläumsbier direkt vom EDEKA Truck aus. Von anderen Motivwagen “regnet” es Süßigkeiten.

Folgende Fotos hat Günter Mengel zur Verfügung gestellt:

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.