group of young people's hands
Barrierefreiheit in der Gemeinde Lohfelden

Bereits seit mehreren Jahren strebt die Gemeinde Lohfelden an, die Benachteiligung von Menschen mit Einschränkungen zu beseitigen, diese bereits im Vorfeld zu verhindern, sowie die Teilhabe dieser Menschen am Leben in der Gesellschaft und in der Gemeinde Lohfelden zu fördern und dauerhaft zu gewährleisten.

Es soll erreicht werden, dass jeder Bürger sein Recht auf eine selbstbestimmte Lebensführung weitestgehend wahrnehmen kann.

Aus Sitzungsergebnissen und Protokollen, sowie verschiedenen gesetzlichen Vorschriften entwickelte die Verwaltung einen Plan zur Gestaltung der Gemeinde mit weniger Barrieren.
Da diese Entwicklung ein über Jahre andauernder Prozess ist, gibt es verschiedene Einzelergebnisse aber zurzeit kein abschließendes Gesamtergebnis.

  • Definition des Begriffs „Barrierefreiheit“

    Barrierefreiheit bezeichnet eine Gestaltung der Umwelt in der Weise, dass sie von Menschen mit Einschränkungen in derselben Weise genutzt werden kann, wie von Menschen ohne Einschränkungen.

    Wir alle leben gemeinsam in einer Gesellschaft und jedes Mitglied dieser Gesellschaft sollte die Möglichkeit haben, alle angebotenen Einrichtungen dieser Gesellschaft selbstständig und weitestgehend ohne fremde Hilfe nutzen zu können, so dass die Selbstversorgung und Selbstbestimmung für jeden gewährleistet ist.

    Quelle: Flyer „Jede Barriere ist eine zuviel“, Aktion Mensch

  • Geschichte zum Entwicklungsplan für mehr Barrierefreiheit in der Gemeinde Lohfelden

    In der Gemeindevertretung vom 23.05.2013 erhielt der Gemeindevorstand den Auftrag ein „Konzept zur Umsetzung von mehr Barrierefreiheit in der Gemeinde Lohfelden“ zu entwickeln und der Gemeindevertretung zur Beschlussfassung vorzulegen.
    Die Behindertenbeauftragten, Elternvertreter und Seniorenbeirat sollten bei der Erarbeitung eingebunden werden.

    Daraufhin wurde ein „Arbeitskreis für mehr Barrierefreiheit in der Gemeinde Lohfelden“ ins Leben gerufen. Er besteht offiziell seit Februar 2014. Mitglieder in diesem Gremium sind Personen der verschiedensten o. g. Institutionen sowie eigens Betroffene Bürger der Gemeinde Lohfelden mit unterschiedlichsten Handicaps.

    Die Arbeitsgruppe trifft sich 2 x im Jahr zur Anregung, Beratung und Berichtsinformation.
    Dieser Arbeitskreis hat maßgeblich an der Erarbeitung und der Erstellung des Planes mitgewirkt. Er hat der Endfassung des Planes in der Sitzung vom 03.06.2019 zugestimmt.

    Der Zweck des Entwicklungsplanes für mehr Barrierefreiheit in der Gemeinde Lohfelden dient der Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften

    • der UN-Behindertenrechtskonvention,
    • des Art. 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland,
    • des Behindertengleichstellungsgesetzes sowie
    • des Hessischen Behindertengleichstellungsgesetzes.

    In der Sitzung der Gemeindevertretung am 28.05.2015 wurden Grundsätze des noch komplett auszuarbeitenden Entwicklungsplanes in einer Power-Point-Präsentation vorgestellt.
    Der Entwicklungsplan soll eine aktuelle Zwischenbilanz aufzeigen, um evtl. weitere Maßnahmen zum Abbau von Barrieren (siehe Maßnahmenkatalog) daraus abzuleiten, anzustoßen und umzusetzen.
    Er wurde in der Sitzung der Gemeindevertretung am 24.10.2019 in der beiliegenden Fassung beschlossen.
    Die Fortschreibung des Planes soll in regelmäßigen im Abständen von fünf Jahren erfolgen.
    Dieser erste Entwicklungsplan tritt am 01. Januar 2020 in Kraft.

  • Warum ist es wichtig möglichst viele Barrieren zu beseitigen?

    Barrieren sind im Alltag überall vorhanden …

    • in den Köpfen der Menschen
    • sowie in deren Haltung und Einstellung
    • im öffentlichen Raum und im privaten Umfeld

    Barrieren sind nicht akzeptabel….

    Sie führen zu Benachteiligungen und sie verhindern gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft!
    Viele Menschen haben ihre Einschränkungen nicht von Geburt an, sondern sie haben sie erst im Lauf des Lebens erworben durch Unfall, Krankheit oder einfach durch das Altern.
    Das heißt: Jeden kann es treffen!

    Von daher kann jeder kann von Barrierefreiheit profitieren,
    nicht nur Menschen mit sondern auch Menschen ohne körperliche oder physische Einschränkungen z.B. Kinder, Senioren, Eltern oder nur vorübergehend eingeschränkte Menschen, …

  • Umsetzung der Barrierefreiheit in Lohfelden in der Zukunft
    • Regelmäßige Besprechung der Mitglieder des gebildeten Arbeitskreises
    • gute Kooperation mit der Verwaltung
    • Aktuelle Problembeschreibung
    • Ideenentwicklung zur Realisierung einzelner Maßnahmen um vorhandene Barrieren zu beseitigen. (unter Beachtung gesetzlicher Richtlinien Zuständigkeit, Machbarkeit sowie der örtlichen und finanziellen Lage
    • Umsetzung der Maßnahmen

    Lohfelden ist auf dem Weg in eine Zukunft mit weinige Barrieren unter ständiger Fortschreibung des Entwicklungsplanes, mit Berichterstattung und Berücksichtigung des Entwicklungsplanes bei allen Maßnahmen und Entscheidungen der Kommunalpolitik und der Verwaltung.

Ansprechpartnerin
Keine Mitarbeiter gefunden.

Wichtiges zum Download

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.